Unsere Klassenreise zum Hof am Klint

Tiere füttern, Fledermäuse, Bogenschießen: Die Klasse 3b war auf ihrer Klassenreise vom 26. bis 30. August 2013 auf dem Hof am Klint

1__kl3-2
Klassenreise 3b

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Klassenreise zum
„Hof am Klint“ vom 26. bis 30. August 2013
(Klasse 3b)

Montag:

Wir sind am Hof am Klint angekommen. Im Kreis wurden uns die Regeln des Hofes erklärt.
Danach durften wir in die Zimmer um unseren Koffer auszupacken. Wir bezogen alle unsere Betten.
Danach wurden wir in verschiedene Gruppen eingeteilt. Nach unserer Rallye hatten wir Freizeit. Um 19 Uhr öffnete der Kiosk.
Am Abend machten wir ein Lagerfeuer und sangen schöne Lieder.
Um 21 Uhr machten wir uns bettbereit. Frau Wulf las uns noch eine Geschichte vor. Danach war Bettruhe. (Lynn)

Dienstag:

Am Dienstagmorgen haben wir die Tiere gefüttert. Ich hatte ein Entenküken in der Hand und ein Meerschweinchen.
Danach konnten wir ein bisschen spielen. Dann sind wir geritten.
Am Nachmittag sind wir zur Kiesgrube gewandert. Als wir wieder auf den Hof kamen, war der Kiosk geöffnet.
Später haben wir Stockbrot gemacht. (Emre)

Mittwoch:

Auf der Klassenreise waren wir in einem Fledermausmuseum. Da waren echte Fledermäuse, es gab verschiedene Fledermäuse. Das war sehr aufregend.
Echte Fledermäuse waren auch in der Höhle im Kalkberg, da war es sehr kalt. Wir sind viele Treppen wieder nach oben gestiegen.
Am Abend sind wir mit unseren Taschenlampen zu einem besonderen Baum gegangen. Da sollte ein Geist sein. Leider haben wir ihn nicht gesehen.
Danach sind wir schlafen gegangen. (Gabriel)

Donnerstag:

Am Donnerstag haben wir Bogenschießen gemacht. Vier Kinder durften gleichzeitig mit drei Pfeilen so oft wie möglich probieren, auf die Zielscheibe zu treffen.
Danach haben wir für die Zimmerkontrolle unsere Betten, die Schränke, also das ganze Zimmer aufgeräumt. Frau Wulf und Christian Pohl sind rumgekommen und haben gute und weniger gute Aufkleber verteilt.
Dann hatten wir frei und konnten spielen.
Statt des Abendbrotes haben wir gegrillt. Es gab Würstchen und Gemüsespieße und noch viele andere Sachen mehr. Wir haben Apfelschorle getrunken.
Dann konnten wir wieder spielen und zu den Pferden gehen. Schließlich haben wir uns für die Disco schick gemacht. Wir haben die ganze Zeit getanzt und gesungen. (Magdalena)

In der Disco hatten wir ganz bunte Beleuchtung. (Michelle)

Danach waren alle müde. (Tiada)

Freitag:

Am Freitag sind wir um 7 Uhr aufgestanden und haben zuerst unsere Betten abgezogen. Dann haben wir gefrühstückt.
Nach dem Frühstück haben wir uns wanderfertig gemacht. Als wir im Wildpark ankamen, haben wir einer Vogelschau zugesehen. Wir haben viele Fütterungen erlebt, zum Beispiel bei den Dachsen und Wildschweinen. Danach sind wir abgereist. (Shadid)

Bei der Vogelschau durfte man nicht aufstehen oder mit dem Fotoapparat blitzen. (Finn)

Es war eine schöne Reise!