Fahrrad Geschicklichkeitsturnier der dritten Klassen

Einige Beiträge von Kindern der dritten Klassen zum Fahrrad Geschicklichkeitsturnier am 6. September 2012

1___DSC02479
Fahrrad Geschicklichkeitsturnier

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei diesem Turnier ging es darum zu zeigen, wie geschickt man mit seinem Fahrrad umgehen kann. Dafür waren viele verschiedene Stationen aufgebaut.

Zum Beispiel eine Wippe, über die man fahren musste ohne runter zu fallen. Und einmal waren viele Hütchen aufgebaut, um die man Slalom fahren musste. Bei einer anderen Station musste man einhändig im Kreis fahren. Am besten hat mir die Station mit der Klingel gefallen. Die klingel stand auf einem Tisch. Ich musste um den Tisch fahren und die Klingel klingeln. Es hat mir gefallen. (Noelle)
Am 6.9.2012 hat das Fahrradgeschicklichkeitsturnier stattgefunden. An diesem Tag durften alle ihr Fahrrad mit zur Schule bringen. Die, die keins hatten, durften sich entweder eins ausleihen oder sich mit einem Kind ein Fahrrad teilen. Es gab 10 verschiedene Stationen: Es gab z.B. Zielwerfen, richtiges Absteigen, über eine Brettwippe fahren, Slalom fahren und an einer Glocke läuten.

Einmal musste man sein Fahrrad ein ganzes Stück weit tragen. Das Langsam- Rennen hat bei mir nicht so gut geklappt. Dafür habe ich bei vielen anderen Prüfungen die volle Punktzahl erreicht. Auf jeden Fall hat es mir viel Spaß gemacht! Das war ein cooler Tag! (Karolina)
Am allerbesten fand ich die Brettwippe, wo man drüber fahren konnte.

Es gab die Stationen: Slalom, neue Fahrtrichtung, Brettwippe, Fahrrad tragen, nach hinten sehen, Glocke schlagen, Zielwerfen, einhändig, Langsam- Rennen und absteigen. Es hat viel Spaß gemacht. Ich war nicht so gut im einhändig fahren. Am nächsten Tag haben alle Kinder eine tolle Urkunde bekommen.