Unser Haushaltsführerschein

Am 24.11.2014 um 8.00 Uhr war es so weit. Die Klasse 4a durfte mit dem Projekt Haushaltsführerschein beginnen.

1__IMG_7226
Haushaltsführerschein

 

 

 

 

 

Auf dem Stundenplan stand jeden Morgen von 8.00 – 9.00 Uhr etwas zum Thema Haushalt:

    •  Die Ernährungspyramide
    •  Rezepte verstehen und anwenden
    • Regeln zur Hygiene und Arbeitssicherheit in der Küche
    • Haushaltsgeräte richtig einsetzen
    •  Messen und Wiegen
    • Vorbereiten und Schneiden von Obst und Gemüse
    • Geschirrspülen
    • Im Team arbeiten
    • Tischkultur pflegen
    • Raumpflege

Die Helfer in dieser Woche waren:
Frau Timmermann und Herr Burghardt, denen dieses Projekt zu verdanken war. Jeden Tag waren auch immer Mütter und Väter dabei, die fleißig mitgeholfen haben.

Das Besondere an allen Tagen war immer das gemeinsame Mittagessen von allen Kindern und den Helfern.

Die Gerichte, die bei den meisten Kindern am besten ankamen, waren:

  • Kartoffelpüree mit Hackbraten
  • Spanischer Kartoffeleintopf
  • Minischnitzel

Nach 5 spannenden Tagen, bei denen die Kinder in 2 Gruppen aufgeteilt waren, wurde am letzten Tag ein Buffet für alle Eltern von den Kindern und Helfern zubereitet. Mit großer Begeisterung wurde die Einladung von den Eltern der Schüler der Klasse 4a angenommen. Vor der gemeinsamen Mahlzeit durften die Eltern die Aufführung von Sketchen bewundern, die die Kinder während der Woche einstudiert hatten.

Als krönenden Abschluss bekamen alle Kinder für Ihre große Leistung noch einen Haushaltsführerschein in Form einer Urkunde.

Die Klasse 4a bedankt sich bei allen Helfern für diese tolle Woche!

(Max)

Am Montagmorgen kamen Frau Timmermann und Herr Burkart in unsere Klasse. Sie machten gleich einen netten Eindruck. Jeden Morgen hatten wir eine Stunde Theorie, da haben wir z. B. über die Ernährungspyramide, Hygiene und Arbeitsgeräte gesprochen.
Wir wurden in zwei Gruppen aufgeteilt, in denen es wiederum drei Teams gab, die jeweils ein oder zwei Gerichte gekocht haben. Nach der Stunde Theorie ist die eine Gruppe zur Küche gegangen, um zu kochen. Die Gruppe, die zuerst in der Küche war, hat die Vorspeise und den Nachtisch zubereitet. Dann gab es einen Wechsel und die zweite Gruppe hat die Hauptspeise gekocht.
Die Gruppe, die nicht in der Küche war, hat mit Frau Dallmann z. B. Einladungskarten für das Büffet am letzten Tag gebastelt. Wir haben Sketche eingeübt, die wir den Eltern vor dem Büffet vorspielen wollten. In den Sketchen ging es u. a. über gesunde Ernährung, Arbeitsgeräte und 10 gute Kochgründe.
Das Büffet hat allen sehr gut geschmeckt. Es gab viele Gerichte: Nudelsalat, Minischnitzel, Turbopizza, Hühnchen-Ananas-Spieße, Bananen-Stracciatella-Quark und Apfeltiramisu. Auch an den anderen Tagen haben wir tolle Gerichte gekocht und gegessen.
Mit Frau Timmermann und Herrn Burkart hat die Woche uns allen richtig viel Spaß gemacht. Wir alle sind der Meinung dass die beiden unbedingt wieder kommen sollen!

(Janne)

Am Montag haben sich Frau Timmermann und Herr Burkert vorgestellt. Als erstes haben wir die Arbeitsgeräte besprochen. Um 9:15 Uhr ist Gruppe A in die Küche gegangen und hat die Vorspeise und den Nachtisch zubereitet. Nach einer Stunde wurde gewechselt und Gruppe B ist in die Küche gegangen und hat das Hauptgericht gekocht. Um 11:30 Uhr haben wir dann alle zusammen in der Küche gegessen. So ging es von Montag bis Donnerstag zu. Wenn die eine Gruppe in der Küche war, hat die andere im Klassenraum Servietten gefaltet oder die Sketche, die wir am Freitag aufführen sollten, eingeübt. Am Freitag ging es schon um 8:15 Uhr in die Küche. Dort haben wir gebrutzelt, geschnippelt und gerührt. Die Stühle haben wir alle in den Nebenraum gestellt und die Tische zurecht gerückt und dann die fertigen Speisen drauf gestellt. Um 11:00 Uhr kamen dann die Eltern.
Sogar die Vorsitzende des Landfrauenverbandes ist gekommen. Dann haben wir unsere Sketche aufgeführt, in denen wir gezeigt haben, was wir in den letzten Tagen alles gelernt haben.
Frau Timmermann hat dann noch ein bisschen geredet und sich bei uns bedankt. Eine Überraschung gab es aber noch. Denn als Jonathan und ich das Buffet eröffneten, haben wir Frau Timmermann und Herrn Burkert 2 Engel überreicht die wir selbst gebastelt hatten. (Später sagte Frau Timmermann noch zu mir, dass der Engel das schönste Geschenk gewesen war, das sie je bekommen hatte.) Auf jeden Fall haben die Eltern aber auch wir kräftig zugelangt. Diese Woche hat mir sehr gut gefallen.

(Hannah)