Sport und Bewegung – wir sind eine „Bewegte Schule“

Sport und Bewegungsförderung ist Teil unseres Schulprogramms. Wir sind seit 2006 durchgehend als „Bewegte Schule“ zertifiziert.

1__neue Turnhalle2_
Turnhalle

Logo-Bewegte-Schule

Der Schule Anna-Susanna-Stieg wurde in den Schuljahren 2006/7, 2007/08, 2008/09, 2009/10, 2010/11, 2011/12, 2012/13, 2013/2014 und 2014/15 das Prädikat „Bewegte Schule“ vom Referat Schulsport der Behörde vergeben.

Sport / Bewegungsförderung ist Teil des Schulprogramms

Bereits unsere Kleinsten machen in den Vorschulklassen einen „Bin ich fit – Führerschein„. Hierbei handelt es sich um vielfältige Bewegungsangebote, die die koordinativen und konditionellen Fertigkeiten der Kinder schulen. Zum Abschluss wird eine „Führerscheinprüfung“ gemacht. Alle Kinder der Klasse 2 sollen am Ende des Schuljahres den 800m-Lauf bewältigen können. Jedes Schuljahr findet für alle Schüler der Schule eine Laufwoche statt, in der jedes Kind ein Laufabzeichen des DLV erwerben kann. Die 3. und 4. Klassen erhalten die Möglichkeit, das Deutsche Sportabzeichen zu erlangen. Eine markierte Laufstrecke auf dem Schulgelände, die in den Sportstunden, Pausen und als „Flitzepause“ während des Unterrichts in der Klasse genutzt werden soll, ist bereits in Planung. Hierfür müssen wir erst die Umbaumaßnahmen unseres Schulgeländes abwarten.

3 Stunden Sportunterricht pro Woche.

Die Klassen 1 bis 3 haben durchgängig 3 Stunden Sport. Die Klasse 4 hat neben dem Sportunterricht (ein Halbjahr 1 Stunde und ein Halbjahr 3 Stunden) auch noch Schwimmunterricht.

Ausfall des Sportlehrers

Sollte ein Sportlehrer ausfallen, wird die Sportstunde von einem anderen Sportlehrer vertreten. Somit werden die 3 Stunden Sportunterricht pro Woche gewährleistet.

Besondere Angebote:

Auf dem Gelände der Schule gibt es eine Ausleihe von Pausenspielgeräten. Ferner finden die Kinder einen Sportplatz mit zwei Spielfeldern (4) Toren sowie ein Basketballfeld mit 2 Basketballkörben. Auf dem Schulhof gibt es außerdem eine Kletterwand (an der Sporthallenaußenwand) und sechs weitere große Spielgeräte für unterschiedliche Bewegungsabläufe. Im Schuljahr 2008/09 haben wir eine Kletterpyramide aus eigenen Mitteln angeschafft. Der Hausmeister hat ein Schachfeld von ca. 4 m² Fläche gebaut, es wird von Schulkindern am Vormittag und den Hortkindern am Nachmittag genutzt. Auf dem Schulgelände verteilt sind insgesamt fünf Tischtennisplatten. Um das Tischtennisspielen zu aktivieren, erhielten alle 3. und 4. Klassen eine erhebliche Zahl von Tischtennisschlägern und -bällen. In der Sporthalle gibt es einen Klassensatz Inline Skates, die regelmäßig benutzt werden. Ferner hat die Schule in einer Sporthalle eine Indoor-Kletterwand.

Kooperation Schule – Verein

Seit Jahren kooperiert die Schule mit dem Sportverein Germania Schnelsen (www.germaniaschnelsenweb.de) in den Bereichen Fußball und Tischtennis. Mit dem Niendorfer TSV (www.niendorfer-tsv.de) läuft eine Kooperation im Bereich Trampolin. Im Schuljahr 2011/12 findet im Fußballbereich eine Kooperation mit dem FC St. Pauli statt, sowie eine Baseballkooperation mit dem Hamburger Sportverein (HSV). Diese Kooperationen finden am Nachmittag statt. Seit dem Jahr 2007 wird in Kooperation mit der Kirchengemeinde Schnelsen eine Outdoor-Kletterwand in unserer Schule betrieben, d.h. dann wird der sonst gesperrte Bereich über 2 m Höhe unter Anleitung und Aufsicht erklettert. Ab Oktober 2009 ist an unserer Schule eine Talentgruppe für Schülerinnen und Schüler eingerichtet, die von Trainern des Hamburger Sportbund (HSB) geleitet wird.

KIS – Klasse in Sport – Initiative für täglichen Schulsport e.V. (www.klasse-in-sport.de) ist ein gemeinnütziger Verein. Es handelt sich hierbei um ein privat initiiertes Angebot zur Optimierung des Schulsports im Grundschulbereich sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht. Die Hamburger Ballschule (www.hamburgerballschule.de) ist ein weiterer Kooperationspartner unserer Schule. Auch das vielfältige Angebot unserer Neigungskurse hat einen sportlichen Schwerpunkt. Im Schuljahr 2013/14 werden folgende sportlich ausgerichtete Neigungskurse angeboten: Fußball für Jungen, Fußball für Mädchen, Baseball, Mini-Dancer, Turnen und Trampolin, Tischtennis, Leichtathletik, Spiel und Spaß mit Bällen (2 Kurse), Talentförderung sowie Hallenhockey.

Alle 4 Jahre, zuletzt im Sommer 2013, gastiert der Zirkus Zaretti für eine Woche in unserer Schule. Das vielseitige Bewegungsprogramm des Zirkus beinhaltet u.a. Akrobatik, Voltigieren und Jonlage. Mit dem Zirkus ist vereinbart worden, dass Kinder die Möglichkeit haben sollen, eigene eingeübte „Kunststücke“ in das Programm einbauen dürfen. Die Kinder des Neigungskurses „Mini-Dancer“ führten 2013 ihren eingeübten Tanz in der Manege auf.

Wettbewerbe

Sowohl schulintern als auch schulextern beteiligt sich die Schule Anna-Susanna-Stieg seit vielen Jahren an sportlichen Wettbewerben.

Unsere Schule führt seit Jahren die Bundesjugendspiele für die 3. Und 4.Klassen sowie Zonenwettkämpfe für die 1. und 2. Klassen im Sommer durch. Für die Vorschulklassen findet zeitnah ein Sportspielfest statt.

Im Herbst findet ein Fahrradgeschicklichkeitsturnier für die 3. Klassen statt. Jährlich starten im April mehr als 70 Schüler beim Hamburger Zehntellauf. Im Rahmen dieses Laufes wird im Vorfeld ein Lauftraining organisiert, welches auf dem Sportplatz Königskinderweg stattfindet. Bis zum Schuljahr 2011/2012 nahmen Schülerinnen und Schüler aus der Klassenstufe 4 regelmäßig beim Schülertriathlon im Stadtpark teil, bei dem wir u.a. im Jahr 2007 sogar bei den Mädchen der 3. Klassen die Siegerin stellen konnten. Ferner veranstaltet die Schule jährlich einen schulinternen Parklauf im Wassermannpark in Schnelsen. Auch am Crosslauf (Waldlauf) im Niendorfer Gehege hat der Anna-Susanna-Stieg im Grundschulbereich in den letzten Jahren durchweg überaus erfolgreich teilgenommen. 2013 haben wir den 3. Platz in der Schulwertung belegt. Eine Schülerin und ein Schüler aus den 2. Klassen haben 2013 den 1. Platz gemacht. Von 2008 – 2012 stand zudem der Airport Race auf dem Terminkalender des Anna-Susanna-Stiegs. Auch 2014 werden wieder die „Rennmäuse“ des Anna-Susanna-Stiegs am Airport Race starten. Des Weiteren nehmen regelmäßig die 3.Klassen am Brennballturnier des Sportbezirks Eimsbüttel teil. Ein weiteres Fußball-Highlight ist die regelmäßige Teilnahme einer 4. Klasse an der Mini-WM, die im Millerntor – Stadion stattfindet. 2013 gewannen die Kicker vom ASS die Mini-WM. Auch an der Hamburger Meisterschaft im Futsal nehmen regelmäßig Mädchen – und Jungenmannschaften vom ASS teil. 2013 hat die Jungenmannschaft sogar die Hamburger Meisterschaft im Futsal gewonnen. Zudem haben wir in den letzten Jahren am Uwe Seeler Cup teilgenommen. Seit 30 Jahren nehmen Schülerinnen und Schüler des ASS am Schachturnier Rechtes-Linkes-Alsterufer teil, zweimal war die Schule Hamburger Meister im Grundschulbereich. Seit dem Schuljahr 2007-08 nehmen Schulklassen regelmäßig an Wettbewerben teil, die vom Regionalbeauftragten Sport veranstaltet werden.

Sportlich orientierte Klassenreisen

Kanu- und Segeltouren oder Skireisen sind in der Grundschule nur schwer umzusetzen. Wir versuchen bei der Auswahl unserer Klassenfahrten darauf zu achten, dass die Kinder möglichst viele Bewegungsmöglichkeiten erhalten, um ihre motorischen Fähigkeiten zu nutzen und Fertigkeiten zu schulen.

Unter Berücksichtigung dieser Aspekte haben sich in den letzten Jahren einige Klassen für die Ferienanlage der Hamburger Sportjugend im Ostseebad Schönhagen entschieden. Wieder andere Klassen haben sich für einen ökologischen Schulbauernhof, auf dem tatkräftig mitgearbeitet werden muss, entschieden. Ein weiteres sehr beliebtes Klassenfahrtsziel ist der Hof am Klint. Auch hier stehen Sport und Bewegung an erster Stelle. Vom Ponyreiten, Wandern, Schwimmen bis hin zum freien Spielen auf dem großen Außengelände ist alles dabei.

Bereits unsere Vorschulklassen fahren regelmäßig auf den Ponyhof Fischerhütte und erhalten dort ein tägliches Reitprogramm unter Anleitung ohne Sattel. Eine Herausforderung für alle Sinne mit ganz viel Spaß und Freude an der Bewegung.